Z

Zitrusfrüchte:
Grapefruit / Limetten / Orangen / Zitronen / Kumquats

Zitrusfrüchte darf man nicht füttern, weil sie sehr viel Säure enthalten. Die Fruchtsäure kann die empfindliche Magen- und Darmflora zerstören und wirkt stark abführend (Durchfall). Außerdem schädigt sie auf Dauer die empfindlichen Zähne.

Zucchini:

Zucchini ist gut bekömmlich. Ich gebe die Zucchini roh...

 

Zweige und Blätter:

Du kannst den Rennern frische ungespritzte Zweige und Äste aus eurem Garten geben. Auch mit komplett mit Blättern und Rinde, das fressen sie gern. Geeignete Bäume sind z.B. Apfel, Birne, Hasel, Weide, Pappel, Weißbuche, Birke... Pflücke sie jedoch der Abgase wegen nie an gefahrenen Straßen.
Teile von Nadelbäumen dürfen nicht gegeben werden.

Ein kleines Risiko, dass du irgendwelche Bakterien von einschleppst, besteht bei Ästen von draußen. Ich wasche die Sachen von draußen in der Badewanne ab. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du die Zweige zusätzlich im 100° heißen Backofen trocknen und desinfizieren. Aber das ist dann natürlich nur noch halb so lecker wie frisch.

 

Zapfen / Tannzapfen:

Tannenzapfen enthalten Harz mit ätherischen Ölen, die für die Renner giftig sind. Deshalb darfst du sie nicht füttern. Eigentlich alles von Nadelhölzern ist tabu, auch Holz und Blätter (Nadeln).

 

Zitrone:

siehe Zitrusfrüchte

 

A
zurück zur Futterliste
Sitemap
zur Startseite