Selbstgebackene Knabberstangen

 
Auf gekauften Knabberstangen liest man als Zutaten fast immer Honig und EWG-Zusatzstoffe. Ausserdem enthalten sie viele Dickmacher wie z.B. Nuesse, die nicht fuer alle Nager geeignet sind.
Deshalb habe ich heute fuer meine Lieblinge selbst gebacken - nach dem Rezept von http://www.rennmausheim.de.vu.
 

Das Rezept:

 
Zuerst habe ich Mehl mit einem Schneebesen in kaltes Wasser eingerührt und den Brei anschliessend erhitzt, bis er ein fester Teig wurde.
 

Topf mit dem Mehlteig

 
In den Teig hab ich verschiedene Sachen reingeknetet. Ihr könnt das natürlich je nachdem, was ihr da habt oder was eure Tiere gern mögen verändern.
 
In die später kalorienreichere Version:
Hirse, Kanariensaat und Grassamen
bunte Maiskroketten und
Johannisbrot
 
In die kalorienarme Version:
Puffweizen, Puffmais, Haferflocken,
Johannisbrot,
getrocknetes Gemuese (Karotten, getrocknete rote Beete, Erbsenflocken)
getrocknete Kräuter (Melisse, Löwenzahn, Pfefferminze)
 
Knabberstange
 
Den Teig hab ich dann um Holzstöckchen (Nagerhölzer von JR-Farm) geklebt und das ganze noch mal in Futter gerollt - die kalorienreiche Variante in Rennmausfutter (von JR-Farm) und die andere Variante in getrockneten Kraeutern.
 

Das ganze wurde auf ein mit Backpapier belegtes Blech gestapelt und bei 180° fuer 2 Stunden in den Ofen geschoben. Damit die Feuchtigkeit entweichen kann, klemme ich immer einen Kochlöffel oben in die Tuer, so dass sie einen Spalt offen bleibt. Bei geschlossenem Herd solltet ihr weniger Hitze einstellen und es dauert laenger.

 
Blech
 
Hm, die ganze Wohnung riecht immernoch lecker nach den Kräutern. Als es dann richtig hart und knusprig war, hab ich es abkühlen lassen und dann in die Rennmauskäfige gelegt. Für so einen kleinen Hamster erschien es mir als zu viel. Vielleicht backt ihr für eure Zwerghamster kleinere Portionen.
 
Heh, und man sieht, es schmeckt!
 
knabbernde Rennmäuse
 
Gutes Gelingen!

 

Zurück
mehr Bastelideen
Sitemap
zur Startseite