Luftballonschlafhaus

aus Pappmaché

 

 
Aus Klopapier könnt ihr euren Tieren ein Pappmascheeschlafhaus basteln.
 

Für die Schlafhöhle braucht ihr:

einen Luftballon
eine Rolle Toilettenpapier

zusätzlich:
Wasser und
einen Schwamm

 

 

Materialien - Luftbalon und Toilettenpapier

 

Luftbalon mit Klopapier umwickelt
Wählt einen Ballon je nach gewünschter Form und Größe eurer späteren Schlafhöhle und blast ihn auf.
Feuchtet das Klopapier an und klebt es Schicht für Schicht um den Ballon. Kleister ist nicht notwendig. Mit dem nassen Schwamm könnt ihr noch mal nachtupfen, dass alles gut anliegt; dann die nächste Schicht feuchtes Papier darumwickeln. Ihr solltet mindestens 10 Schichten kleben. Je mehr Schichten Toilettenpapier ihr drum herumwickelt, desto stabiler wird nachher euer Haus.
Das untere Ende mit dem "Ventil" des Ballon spart ihr aus.
Nun muss es trocknen. Entweder ihr Legt den Ballon für einige Tage auf das Fensterbrett in die Sonne oder auf die Heizung und wartet. Dauert euch das zu lange, könnt ihr den Ballon auch im Herd vortrocknen, dann geht es schneller. Stellt den Herd dafür auf 100° und klemmt einen Holzlöffel in die Tür, dass sie einen Schlitz offen bleibt und das Wasser entweichen kann. Dann muss das Papier nur noch über Nacht nachtrocknen.
 

 

Ratte im Luftbalon

 

 

Ratte in der Höhle

 

Schneidet noch ein Loch als Tür hinein und fertig ist euer Luftballonhaus.

Leider überleben diese Häuser bei Tieren mit großem Nagetrieb nicht lange. Seid nicht traurig, falls von eurem Kunstwerk am nächsten Tag nur noch Papierschnipsel übrig sind. Eure Mäuse hatten zumindest Spaß!

 

 

Zurück
Sitemap
zur Startseite